Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 4 of 7
Back to Result List

Bibliothekarisches Berufsbild im Wandel

  • In Köln studierende angehende Bibliothekare und Dokumentare wurden im Januar 1998 nach dem Berufsbild "Bibliothekar" befragt. Manche Klischeevorstellungen konnten bestätigt werden, wie z.B. daß Bibliothekare den Beruf wählen, weil sie gerne lesen. Andere - wie die Sicht der Bibliothek als "Refugium" - werden derzeit abgelehnt, da der Umgang mit Menschen als hoch bewertet wird. Insgesamt zeigt sich ein eher gespaltenes Bild: Prinzip und Konturen des gegenwärtigen Wandels im Bibliothekswesen scheinen von den Studierenden zwar wahrgenommen, aber nicht durchgängig verinnerlicht worden zu sein.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Simone Fühles-Ubach, Hermann Rösch
Subtitle (German):Umfrage bei den Studierenden des Fachbereich Bibliotheks- und Informationswesen der Fachhochschule Köln 1998
Document Type:Other
Publisher:Fachhochschule, Institut für Informationswissenschaft
Place of publication:Köln
Year of first Publication:1999
Language:German
Pagenumber:54
Series (Serial Number):Kölner Arbeitspapiere zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft (15)
Tag:Beruf; Umfrage; Berufsbild
Access Rights:Frei zugänglich
URN:urn:nbn:de:hbz:832-epub4-470
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen