Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 4 of 785
Back to Result List

Bibliothekarische Berufsethik des Dachverbandes Bibliothek und Information Deutschland. Ein geschichtlicher und internationaler Vergleich.

  • Die vorliegende Abschlussarbeit beschäftigt sich mit der Veröffentlichung der „Ethischen Grundsätze“ der Bibliothek & Information Deutschland e. V. (BID), der Bundesvereinigung Deutscher Bibliotheksverbände aus dem Jahr 2017 und der Veröffentlichung einer vorangegangenen Version aus dem Jahr 2007. Das Ziel der Arbeit ist, die Entwicklung einer deutschen bibliothekarischen Berufsethik nachzuzeichnen und in einen geschichtlichen und internationalen Kontext zu stellen. Dazu wurden die Hintergründe und Entstehungsgeschichten sowohl der deutschen Grundsätze als auch der Kodizes der US-amerikanischen und britischen bibliothekarischen Berufsverbände und der Berufskodex der IFLA, einem international agierenden bibliothekarischen Verband untersucht und verglichen. Neben den Hintergründen, die sich mit der Entstehung der genannten Kodizes beschäftigen, ist zusätzlich auch ein Vergleich der inhaltlichen Aussagen und der Wahl der Darstellungsform erfolgt. Direkt verglichen wurden hierzu die Aussagen der deutschen Grundsätze des BID aus dem Jahr 2007 mit der neuveröffentlichten Version aus dem Jahr 2017. Ebenfalls einem Vergleich mit den deutschen Grundsätzen von 2017 stellen mussten sich der „Code of Ethics“ der US-amerikanischen Library Association (ALA), die „Ethical Framework“ des britischen Chartered Institute of Library and Information (CILIP) und der „IFLA Code of Ethics for Librarians and other Information Workers“ der International Federation of Library Association and Institutions (IFLA). Als Ergebnis der Vergleiche lässt sich feststellen, dass sich die Entstehungsgeschichten der deutschen bibliothekarischen Berufskodizes deutlich von denen der britischen, US-amerikanischen und dem Kodex der IFLA unterscheiden. Bezüglich der ethischen Aussagen wurden viele Gemeinsamkeiten entdeckt, lediglich die Art und Form und die Ausführlichkeit der Darstellung der Aussagen ist bei allen genannten Kodizes unterschiedlich. Im Falle des Vergleichs zwischen der neueren und älteren Version des deutschen Ethikkodexes lassen sich sowohl Verbesserungen als auch Rückschritte feststellen. Die Ergebnisse der vorliegenden Arbeit sollen dabei helfen, die deutschen ethischen Grundsätze in die internationalen Veröffentlichungen von bibliothekarischer Berufsethik einzuordnen und aufzuzeigen, welche Neuerungen und Verbesserungen erfolgen müssen, damit diese im Berufsstand auf mehr Akzeptanz stoßen, als das zum jetzigen Zeitpunkt der Fall ist.
  • The present thesis deals with the publication of the "Ethical Principles" of Library & Information Germany e.V. (BID), the Federal Union of German Library Associations from 2017 and the publication of a previous version from 2007. The aim of the thesis is to trace the development of a German professional ethics for librarians and to place it in a historical and international context. For this purpose, the background and the history of the development of the German principles as well as the codes of the US and British professional library associations and the professional code of the IFLA, an international library association, were examined and compared. In addition to the backgrounds dealing with the genesis of the above-mentioned codes, a comparison of the content of the statements and the choice of the form of presentation was also carried out. The statements of the German principles of the BID from the year 2007 were directly compared with the newly published version from 2017. The "Code of Ethics" of the US Library Association (ALA), the "Ethical Framework" of the British Chartered Institute of Library and Information (CILIP) and the "IFLA Code of Ethics for Librarians and other Information Workers" of the International Federation of Library Association and Institutions (IFLA) also had to face a comparison with the German principles of 2017. As a result of the comparisons, it can be stated that the histories of origin of the German professional codes of librarianship differ significantly from those of the British, US-American and IFLA codes. With regard to the ethical statements, many commonalities were discovered, only the type and form and the detail of the presentation of the statements is different for all mentioned codes. When comparing the newer and older version of the German Code of Ethics, both improvements and retrogressions can be observed. The results of the present study should help to classify the German ethical principles in the international publications of professional library ethics and to show which innovations and improvements must be made in order to meet with more acceptance in the profession than is currently the case.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Kim Patricia Schneider
Document Type:Bachelor Thesis
Year of first Publication:2020
Date of final exam:2020/05/25
First Referee:Hermann RöschGND
Second Referee:Inka Tappenbeck
Degree Program:Bibliothekswissenschaft
Language:German
Pagenumber:77
GND Keyword:Berufsethik; International Federation of Library Associations and Institutions
Access Rights:Zugriffsbeschränkt
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen