Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Konzeption und Umsetzung einer Social-Media-Strategie für das Skateboard-Magazin "SOLO"

  • In der vorgelegten medienpraktischen Bachelorarbeit geht es um die Konzeption und Umsetzung einer Social-Media-Marketing-Strategie für das Skateboard-Magazin „SOLO“. Das Print-Magazin gehört zu den auflagestärksten in der Skate-Szene, was sich allerdings nicht in der Relevanz auf den sozialen Kanälen widerspiegelt. Oberstes Ziel dieser Strategie ist es, die Attraktivität des Magazins als Werbepartner deutlich zu steigern, damit vor allem im Online-Bereich neue Vermarktungspotentiale erschlossen werden können. Nachdem ich erläutere, welche Funktion der Journalismus im Skateboarding hat und wie sich diese aus der subkulturellen Gestalt des Sports und der Szene bildet, lege ich mit der Durchführung einer branchenunabhängigen Benchmark-Analyse die Basis der neuen Strategie für die sozialen Kanäle. Der aus der Analyse stammende Maßnahmen-Katalog für SOLO dreht sich vor allem um Effizienz, exklusive Inhalte und das Manifestieren und Verstärken der eigenen Markenzeichen nach außen hin. Besonders spannend ist zudem der Faktor Gamification, der sich in der Strategie vor allem in den Instagram-Stories und im Feld des In-Game-Advertisings stark zeigt. Schon vor der Benchmark-Analyse hat sich durch die Arbeit herausgestellt, wie wichtig Video-Content für die Zielgruppe der Skateboarder*innen ist. Allerdings konnte mit dem großen Erfolg von Infografiken bewiesen werden, dass auch andere Content-Formate, zumindest bei der Zielgruppe von SOLO, sehr gut ankommen. Dieser Erfolg wurde anhand der Betrachtung von für die definierten Ziele relevanter Kennzahlen beurteilt und spricht dafür, dass SOLO auch in Zukunft für die Szene alternative Content-Formate, die auf die Markenzeichen einzahlen, produzieren sollte. In der teilweise zur Konzeption parallelen Umsetzung hat sich gezeigt, dass die herausgearbeitete Strategie zu großen Teilen bereits kurzfristig signifikante Erfolge zeigt. In der abschließenden Reflexion wird die Strategie bis zum Abgabezeitpunkt der Arbeit realistisch sowie kritisch bewertet, indem auch Fehler an der Strategie eingeräumt werden. Im Gesamten ist die herausgearbeitete Strategie für das Magazin allerdings erfolgreich, was in dieser Arbeit durchgängig mit Zahlen und Beispielen belegt wird.
  • The presented media practical bachelor thesis is about the conception and implementation of a social media marketing strategy for the skateboard magazine "SOLO". The print magazine is one of the most circulated in the skate scene, but this is not reflected in its relevance on social channels. The primary goal of this strategy is to significantly increase the attractiveness of the magazine as an advertising partner, so that new marketing potential can be tapped, especially in the online sector. After explaining the function of journalism in skateboarding and how this is formed from the subcultural shape of the sport and the scene, I lay the foundation of the new strategy for the social channels by conducting an industry-independent benchmark analysis. The catalog of measures for „SOLO“ stemming from the analysis revolves primarily around efficiency, exclusive content, and manifesting and reinforcing the company's own trademarks to the outside world. Also particularly exciting is the gamification factor, which shows up strongly in the strategy, especially in Instagram stories and in the field of in-game advertising. Even before the benchmark analysis, the work revealed how important video content is for the target group of skateboarders*. However, the great success of infographics proved that other content formats are also very well received, at least by „SOLO“'s target audience. This success was assessed by looking at key figures relevant to the defined goals and speaks for the fact that „SOLO“ should continue to produce alternative content formats for the scene that pay attention to the trademarks. In the implementation, which is partly parallel to the conception, it has been shown that the elaborated strategy to a large extent already shows significant success in the short term. In the final reflection the strategy is evaluated realistically as well as critically up to the time of delivery of the work, by admitting also errors at the strategy. Overall, however, the elaborated strategy for the magazine is successful, which is proven throughout this work with figures and examples.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Gino Fischer
Document Type:Bachelor Thesis
Year of first Publication:2021
Date of final exam:2021/02/12
First Referee:Konrad ScherferGND
Degree Program:Online-Redakteur
Language:German
Page Number:61
Tag:Benchmarking; Content; Gamification; Skatebooarding; Social Media
Access Rights:Zugriffsbeschränkt
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen