Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

E-Books Are Reading You. Zum Datenschutz von lizensierten E-Books im Rahmen kommerzieller Angebote und Dienste

  • Durch das Fortschreiten der Technologien, werden Texte mehr denn je im digitalen Raum gelesen. Dabei stellen kommerzielle E-Books einen zentralen Punkt des gelesenen dar. Durch das Inkrafttreten der DS-GVO sind datenschutzrechtliche Probleme wieder verstärkt in das Bewusstsein vieler Menschen getreten, jedoch nicht im Bereich der E-Books. Gerade Anbieter kommerzieller E-Books sammeln Massen an personenbezogenen Daten ihrer KundInnen. Daher sollen exemplarisch die Datenschutzerklärungen der Anbieter Amazon, tolino, Springer Nature, Google Books und Apple besonders unter dem Aspekt der Transparenz analysiert werden. Ergänzend dazu wird ein Selbstversuch durchgeführt und dokumentiert. Dabei soll vom Auskunftsrecht Gebrauch gemacht werden, um die personenbezogenen Daten bei Amazon abzufragen. Dies soll zeigen, wie einfach KundInnen von ihren Rechten Gebrauch machen können. Bibliotheken besitzen festgeschriebene Ethikkodizes, in denen sie einen klaren Standpunkt zu Privatsphäre und Datenschutz beziehen. Darauffolgend werden die Ergebnisse diskutiert und um den bibliotheksethischen Faktor ergänzt werden. Da Bibliotheken selbst proaktiv E-Medien befürworten und Kompetenzen vermitteln, dürfen sie beim Thema Datenschutz nicht außer Acht gelassen werden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Julia Schneberger
Document Type:Bachelor Thesis
Year of first Publication:2021
Date of final exam:2021/07/14
First Referee:Haike MeinhardtGND
Advisor:Eric Steinhauer
Degree Program:Bibliothekswissenschaft
Language:German
Page Number:82
GND Keyword:Datenschutz-Grundverordnung; Ethik; Privatsphäre
Access Rights:Zugriffsbeschränkt
URN:urn:nbn:de:hbz:79pbc-opus-17071
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen