Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Das Erwerbungsprofil der Germania Judaica in den Anfangsjahren und seine Modifikation im Kontext gesellschaftlicher Entwicklungen

  • Die vorliegende Bachelorarbeit analysiert den systematischen Bestandsaufbau der Germania Judaica und die damit verbundene Erwerbungspolitik in den Anfangsjahren von 1959 bis 1969 und zeigt die damit verbundenen Herausforderungen einer wissenschaftlichen Spezialbibliothek auf. Durch die Auswertung von Akzessionsbüchern sowie einer Reihe von internen Dokumenten sollen Erwerbungsschwerpunkte erkannt sowie Änderungen und mögliche weitere Entwicklungen beschrieben werden. Darüber hinaus wird der Zusammenhang zwischen der Erwerbungspolitik und gesellschaftlichen Ereignissen des Betrachtungszeitraums untersucht. Abschließend wird ein Blick auf die Wege und Quellen der Akquise geworfen, um zu verdeutlichen auf welchem Wege die Bibliothek den Bestandsaufbau in den Anfangsjahren umsetzen konnte.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Julia Olk
Document Type:Bachelor Thesis
Year of first Publication:2020
Date of final exam:2020/08/28
First Referee:Haike MeinhardtGND
Advisor:Ursula Reuter
Degree Program:Bibliothekswissenschaft
Language:German
Page Number:64
Tag:Erwerbungspolitik
GND Keyword:Antisemitismus; Bestandsaufbau; Spezialbibliothek; Zionismus
Access Rights:Zugriffsbeschränkt
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen