Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Konzeption eines Analyseschemas für YouTube-Videos zur Innovationsgenerierung in der Kosmetikbranche

  • Trotz ausgereifter Technik scheitert die Mehrheit der Neuproduktentwicklungen am Markt. Grund hierfür ist die fehlende Fokussierung auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden im Entwicklungsprozess. Die vorliegende Forschungsarbeit verfolgt das Ziel herauszufinden, ob sich die Analyse nutzergenerierter Beiträge auf sozialen Netzwerken dazu eignet, diese Anforderungen zu identifizieren und somit einen Beitrag zur Neuproduktentwicklung zu leisten. Dies wird exemplarisch für die Plattform YouTube am Beispiel der Kosmetikbranche durchgeführt. Auf Grundlage der Theorien der Ökonomen Clayton M. Christensen und Eric von Hippel wird hierzu eine eigene Vorgehensweise entwickelt. Es wird die Fragestellung beantwortet, welche Indikatoren das Innovationspotential von Videoinhalten auf YouTube beeinflussen. Insgesamt wurden 449 Videotitel analysiert. Durch die Analyse der Metadaten und Kategorisierung der Videos wurden übergreifende Bedürfnisse identifiziert. Diese zeichnen sich durch den Wunsch nach universeller Einsetzbarkeit der Produkte, Natürlichkeit der Inhaltsstoffe, sowie eine einfache und schnelle Anwendbarkeit aus. Indikatoren, um relevante Videoinhalte zu identifizieren, sind Nennungen rund um Inhaltsstoffe und Verpackung.
  • Despite mature technology, most new product developments fail on the market. The reason for this is that the needs and requirements of customers were ignored during the development process. The aim of this research is to find out whether the analysis of user-generated content on social networks is suitable for identifying these requirements so that it can be used for new product development. This will be done exemplarily for the YouTube platform using the example of the cosmetics industry. Based on the theories of the economists Clayton M. Christensen and Eric von Hippel, an own approach will be developed. The question will be answered which indicators influence the innovation potential of video content on YouTube. A total of 449 video titles were analysed. By analysing the metadata and categorizing the videos, overarching needs were identified. These are characterised by the desire for universal applicability of the products, natural ingredients, as well as simple and quick applicability. Indicators to identify relevant video content are the naming of ingredients and packaging.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Vanessa-Jessica Mülheim
Document Type:Master's Thesis
Year of first Publication:2019
Date of final exam:2019/05/23
First Referee:Ursula Geory
Second Referee:Amelie Duckwitz
Degree Program:Markt- und Medienforschung
Language:German
Pagenumber:61
Tag:Social-Media-Forschung
GND Keyword:Innovationsmanagement; YouTube
Access Rights:Zugriffsbeschränkt
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen